Technik der Standardtänze

English Waltz, Tango,  Viennese Waltz, Slowfox und Quickstep

International Ballroom-Style
Standardtänze sind Bewegungstänze, bei denen die Tänzer sich raumgreifend fortbewegen. Der Tango ist ein Schreittanz, die anderen Tänze werden als Schwungtänze bezeichnet. Weiteres Merkmal der Standardtänze ist der Körperkontakt, durch den die Tanzpartner ohne Unterbrechung verbunden bleiben. Da der Tango ein Schreit- und kein Schwungtanz ist unterscheidet er sich in der Haltung von den anderen Standardtänzen. Der Herr führt die Dame in erster Linie mit seinem Körper.

Charakteristisch für einige Standardtänze ist auch, dass sich die Tänzer bei Figuren nie um ihre eigene, sondern immer um eine gemeinsame Achse drehen.

Die Führung des Tanzpartners baut auf dem Wissen auf, welche Schrittfolgen möglich sind und an welchen Stellen der Tanzpartner leicht durch einen Impuls in eine neue Richtung bewegt werden kann. Beide Tanzpartner müssen daher die Schrittfolgen wie auch die Abfolge der Gleichgewichtslagen (stabil, labil) der Tänze kennen.

Der Körperkontakt in den Standardtänzen erfordert ein hohes Maß an Balance, Haltung und wechselseitiger Führung. Bewegung, Balance und Haltung sorgen dann für einen harmonischen Bewegungsfluss der Paare. Der Herr führt. Er tanzt häufiger vorwärts und überblickt die Tanzfläche und damit die Figurenfolge. Führen bedeutet, den Körper mit seinen stabilen Kontaktflächen durch Verlagern des Körperschwerpunkts in der Vorwärtsbewegung entschlossen einzusetzen. Auf die Aktion des Herrn folgen unmittelbar die Reaktion der Dame und insgesamt eine harmonische abgestimmte Aktion des Paares. Wenn die Dame in der Vorwärtsaktion ist, dann hat sie die Übersicht über die Fläche und gibt nur Hinweise über den Freiraum vor ihnen; es führt jedoch weiterhin der Herr.

Und - gut zu wissen - American Smooth
International Style bezeichnet also die Art der Standardtänze, wie sie hier in Europa getanzt werden. Im Gegensatz dazu ist der American Style, der in den USA kultiviert wird. Ein auffälliger Unterschied besteht darin, dass beim American Style bei den Standardtänzen die Dame in Solodrehungen geführt wird und so die geschlossene Haltung aufgelöst wird.


Auszugsweise aus Wikipedia